Ausgewählter Beitrag

Maritimer Mittwoch N° #74




 N° #74




Der Kiebitz

Er zählt zu der Vogelart aus der Familie der Regenpfeifer.

Sie sind Bodenbrüter, oftmals in Marschwiesen und anderen Weidelandschaften anzutreffen. Früher galten die Eier als Delikatesse, was Gott sei Dank heute verboten ist, denn der Kiebitz wurde auf die Internationale Rote Liste gefährdeter Vogelarten gesetzt.

Bis 2006 war es in den Niederlanden erlaubt Kiebitz-Eier zu suchen und zu verspeisen. Es ist dort noch immer ein Volkssport, das erste Kiebitzei des Jahres zu finden und dem König zu übergeben. Was für ein idiotischer Volkssport, denn wer das erste Ei findet, wird dort als Volksheld gefeiert.

In der gesamten Europäischen Union ist das Sammeln von Kiebitz-Eiern verboten. In den Niederlanden durften in der Provinz Friesland noch bis 2006 Kiebitz-Eier gesucht und verspeist werden. Es ist dort noch immer ein Volkssport, das erste Kiebitzei des Jahres zu finden und dem König zu übergeben. 











Anne Seltmann 12.06.2019, 17.24

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Elke

Da sollte Willem-Alexander doch wirklich mal drüber nachdenken und die Annahme dieses Eis ablehnen. Muss ja wirklich nicht sein.
Herzliche Grüße - Elke

vom 13.06.2019, 18.25
1. von moni

Liebe Anne,
da kann man nur sagen "Andere Länder...andere Sitten" und wir sollten -ganz allgemein- nicht vorschnell (ver)urteilen sondern jeder Kultur die Zeit lassen, die sie braucht um einzusehen, dass manche Gebräuche heute nicht mehr sinnvoll sind, falls sie es denn jemals waren.

Von so einem "blödsinnigen" Volksbrauch habe ich noch nie gehört und man kann nur hoffen, dass er bald durch etwas naturfreundlicheres ersetzt wird!

Liebe Grüße
moni

vom 13.06.2019, 12.40
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
_______
Zitate
_______

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de



RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3