Ausgewählter Beitrag

Grummel

Kiel, 27.02.2006, 09:16.

Schulen und Kindertagesstätten sollen in den nächsten Tagen verstärkt über die Vogelgrippe und mögliche Gefahren informieren.
 
"Ich bitte alle Lehrkräfte, aber auch die Erzieherinnen und Erzieher an Kindertageseinrichtungen, dieses Thema mit den Kindern und Jugendlichen anzusprechen", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (24. Februar) in Kiel. Wichtig sei es jetzt vor allem, Kinder auf den richtigen Umgang mit verletzten und toten Vögeln hinzuweisen und Vorsichtsmaßnahmen zu besprechen.
Entsprechende Informationen, Fragen und Antworten zur Vogelgrippe finden Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher sowie Eltern auf der Homepage des Landwirtschaftsministeriums unter [www.landwirtschaftsministerium.schleswig-holstein.de].


Quelle: http://bildungsklick.de/


Für wie blöd hält man uns eigentlich? Ist es nicht so,dass man Kindern von Grund auf beibringt keine toten Tiere anzufassen,geschweige denn Federn sammelt? Ich weiß,dass meine Mutter das immer schon gepredigt hat und ich es  meinem Kind und in meinem KiGa vermittelt habe und das nicht erst gestern...



Hannover, 24.02.2006, 16:00.
Ein gemeinsames Merkblatt für Kinder zum Thema „Vogelgrippe und was Du darüber wissen solltest“ haben jetzt die Niedersächsische Gesundheitsministerin Mechthild Ross-Luttmann und der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann auf den Weg gebracht und an alle Schulen in Niedersachsen versandt.
 
Sachlich und in kindgerechter Sprache werden darin die 12 wichtigsten Fragen zu der nun auch in Deutschland festgestellten Tierseuche beantwortet. „Die Kinder sollen wissen, dass sie keine Angst haben müssen, wenn sie sich ganz normal an die üblichen Regeln der Hygiene halten“, so die beiden Minister. Beantwortet werden auch Fragen nach dem Verzehr von Hühnerfleisch und Eiern oder nach dem Umgang mit Kanarienvögeln, Wellensittichen und anderen Haustieren. Das Informationsblatt ist auch im Internet auf den Seiten des Niedersächsischen Kultusministeriums unter [www.mk.niedersachsen.de] abrufbar. Für Jugendliche und Erwachsenen findet sich ein Merkblatt auf den Internetseiten des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes unter [www.nlga.niedersachsen.de] .


Quelle: http://bildungsklick.de/




Anne Seltmann 28.02.2006, 16.36

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von hoshi-chan

Hallo Anne

es ist doch irgendwie ein Fass ohne Boden, was machen wir zum Beispiel mit den Tauben, die Taubenzüchter müssten ihre Tiere alle töten. Einige haben ihre Tauben sogar direkt im Haus unterm Dach...und die freilebenden Vögel? Gibt es bald kein Vogelgezwitscher mehr?

Ich wünsch dir einen schönen Tag

liebe Grüße

hoshi-chan :ciao:


vom 01.03.2006, 09.34
1. von Eveline

Das mit den Federn war mir neu.....
Und als Kinder haben wir die immer gesammelt...
Und wenn ich heute eine sehe...
Ok, ich lass sie ab sofort liegen....

Dank dir! :ok:

vom 28.02.2006, 19.21
2022
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  


_____________________________



Werbung ohne Auftrag

Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen sind Werbung ohne Auftrag und ohne Vergütung.

Sämtliche Namensnennungen stellen Werbung 

dar für Person, Gruppe, Einrichtung, Firma oder das Produkt 

und geschieht ebenfalls ohne Auftrag und ohne Vergütung.


_____________________________


Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links