Ausgewählter Beitrag

Der Naturdonnerstag N° #104




N° #104





Hier und da ist an den Bäumen

Noch ein buntes Blatt zu sehn,

Und ich bleibe vor den Bäumen

Oftmals in Gedanken stehn´.

 

Schaue nach dem einen Blatte,

Hänge meine Hoffnung dran;

Spielt der Wind mit meinem Blatte,

Zittr´ ich, was ich zittern kann.

 

Ach; und fällt das Blatt zu Boden,

Fällt mit ihm die Hoffnung ab,

Fall ich selber mit zu Boden,

Wein´ auf meiner Hoffnung Grab.


~*~


Johann Ludwig Wilhelm Müller


 

Johann Ludwig Wilhelm Müller (7. 10. 1794 - 1. 10. 1827 ) war ein deutscher Dichter.

Heinrich Heine sagte, dass Johann Ludwig Wilhelm Müller, nach Goethe der bedeutendste Liederdichter sei!

In Vergessenheit wäre er geraten, wenn der Komponist Franz Schubert nicht einen Zyklus aus Müllers 

"Gedichte aus den hinterlassenen Papieren eines Waldhornisten " vertont hätte, nämlich die "Winterreise" 

Der Text beinhaltet ein Gedankenspiel: Es hängt seine Hoffnung an das Blatt eines Baumes, 

sieht es im Wind zittern und schließlich abfallen. Es sieht alle Hoffnung gestorben und begräbt sie weinend in Gedanken.








Anne Seltmann 18.11.2021, 05.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Bernhard

Sehr schönes Bild und Gedicht :-D :konfetti:

LG Bernhard

vom 19.11.2021, 12.35
6. von Sandra

Ein schönes einsames Blatt in einer tollen Herbstfarbe. Ach, ich liebe den Herbst! Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

LG
Sandra! sonne

vom 19.11.2021, 11.00
5. von Emille (Jesh)

Thst one colorful leaf does it!

vom 18.11.2021, 19.03
4. von Elke

Das ist aber traurig. Wusste er nicht, dass nach jedem Herbst und Winter auch wieder der Frühling kommt?
Das Foto gefällt mir. So sieht es jetzt an vielen Bäumen aus.
Herzliche Grüße – Elke
P.S. Ganz sicher eine Babyratte, keine Maus.

vom 18.11.2021, 12.02
3. von Jutta Kupke

Dieses Gedicht gefällt mir sehr.
Könnte nicht besser passen zu deinem schönen Foto . . . und zu unserer Zeit auch !
Liebe Grüße

vom 18.11.2021, 11.29
2. von Kaeferchen

ja, der Wind der letzten Wochen hat viele Bäume schon kahl gepustet, nur ab und zu sind noch vereinzelt Blätter dran, aber auch die können sich nicht ewig dort festhalten.

..... und dann gibt es wieder Bäume, die sehen aus, als wäre noch fast nichts nach runter gefallen.

lg gabi

vom 18.11.2021, 09.36
1. von Claudia

Guten Morgen liebe Anne,
das Gedicht zu dem wunderschönen Foto rundet diesen Post herrlich ab, herzlichen Dank dafür!
Hab einen schönen und freundlichen Tag!
??Allerliebste Grüße,Claudia??

vom 18.11.2021, 09.02
2021
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links