Ausgewählter Beitrag

Alltäglichkeiten 2018 N° #01


2018  N° #01







Luise-Lotte fragt nach, was uns so täglich begleitet.

Bei mir z.B. ist es der Kaffee. Ich erinnere, dass ich als Kind schon gerne den Duft von frisch gemahlenen Kaffeebohnen mochte und mit Vorliebe die alte Kaffeemühle meiner Mutter (die Mühle habe ich immer noch) bediente und für ihren frischen Kaffeegenuss sorgte. Mit 13 Jahren bekam ich meinen ersten Kaffee von meiner Mom angeboten. Das ist nun schon 47 Jahre her. Damals trank ich ihn noch mit Milch und 4 Löffeln Zucker,  später als junge Frau dann ohne Zucker und seit nunmehr 21 Jahren schwarz. Ich könnte, glaube ich, nicht ohne! Es ist das erste was ich nach dem Aufstehen erledige, es ist 5:oo Uhr…und ich brühe den Kaffee frisch auf, um ihn gleich in den ersten Becher aufzufangen. Mit etwas Wasser verdünnt, denn sonst hätte ich die volle Dröhnung. Dann erst wird die Kanne nach und nach aufgefüllt. Wenn dann die Kanne voll ist, starte ich den PC, nehme meinen Becher und setze mich damit auf den Balkon um dort die erste Zigarette zu rauchen. Nun kann der Tag beginnen! 









Anne Seltmann 18.08.2018, 14.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Wolfgang Nießen

Ohne Kaffee startet bei mir auch kein einziger Tag, und tagsüber trinke ich dann noch mehr. Meine Eltern hatten auch eine alte Kaffeemühle, die an der Küchenwand hing. Jeden Sonntag habe ich in dieser Mühle die Kaffeebohnen gemahlen. Wann ich meinen ersten Milchkaffee getrunken habe, weiß ich nicht mehr.
Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.

Viele liebe Grüße
Wolfgang

vom 18.08.2018, 15.25
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Wir unterstützen Klimawiese.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________