Ausgewählter Beitrag

Ein Strauss...

...in der Spanne.
Nun, ich schrieb ja, dass ich Straussensteaks gekauft habe und nun bin ich jetzt schon am überlegen, wie ich sie zubereite und welche Beilagen ich gerne dazu hätte.
Ich habe riesen Lust auf Möhren (hier in SH sagt man Wurzeln)
Also bin ich in meinen privaten Rezepten fündig geworden, denn ich mag nicht immer nur einfach Möhren so Marke Einfach kochen, sie müssen halt auch einmal irgendwie pfiffig oder außergewöhnlich zubereitet werden.

Man nehme für 4 Personen:
  1. 1 Bund junge Möhren
  2. 1 rote Chilischote
  3. 250 ml frischer Orangensaft
  4. 2 Eßl. Senf, scharrrrf
  5. 100 g Honig
  6. 1 Tl. Speisestärke
  7. 500 g rote Zwiebeln
  8. 1 Eßl. Zitronensaft
  9. 6 Eßl. Öl
  10. Salz, Pfeffer, Zucker
  11. 1 Eßl. Schnittlauch
  12. 1 Bund Petersilie
  13. 600 g Straussensteaks

Zubereitung:

Möhren schälen und halbieren. In kochendem Salzwasser garen. Chilischote aufschlitzen, die Kerne entfernen und die Schote fein würfeln. Orangensaft mit Chili, Senf und Honig auf 200 ml einkochen. Speisestärke mit etwas Wasser verquirlen und unterrühren. Einmal aufkochen lassen.. Möhren in die Soße geben. Zwiebeln in Ringe schneiden, 5 Min. in kochendem Salzwasser garen. Abtropfen lassen. Zitronensaft und 2 Eßl. Öl untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Schnittlauch dazugeben. Petersilie kleinhacken, unter die Möhren mischen. Backofen auf 200 ° vorheizen.
Straussensteaks salzen und pfeffern. Im übrigen Öl rundherum anbraten. Im Ofen 10-12 Min. zu Ende garen. Kurz ruhen lassen und mit den Möhren servieren. Weitere Beilagen evtl. Folienkartoffeln oder Baguettes.


Habe ich jetzt Hunger bekommen. Wo ist die nächste Pommesbude

Anne Seltmann 10.04.2007, 16.39

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von barbara

sehr sehr lecker hört sich das an. Strauss (wenn ich ihn hier mal bekommen kann) brate ich normal wie Steak, allerdings dazu eine Rotweinsoße (Balsamico, Honig, Rotwein und Sahne)

Nagut, Pommes machen auch satt ;-)

vom 11.04.2007, 13.09
2. von Hans-Georg

Straussenfleisch schmeckt wunderbar, aber der Geschmack ist schwer zu beschreiben. Ich habe Strauss das erste Mal vor vielen Jahren im Restaurant Charly Rivels Sohn in Lübeck gegessen.

vom 10.04.2007, 18.30
1. von Frau Waldspecht

Das Möhrenrezept klingt gut.
Sehr gut ...
Nur den Strauss mag ich nicht.
Nicht essen ...
Mit Pommes könntest du mich jetzt auch reizen. Pommes rot-weiß ...
Lecker ...
:bussi:

vom 10.04.2007, 17.14
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3