Zitate im Bild N° #214



N° #214 



Willst du weitere wunderschön zusammengetragenen Zitate 
anderer Teilnehmer/innen sehen, dann schau doch mal bei Nova vorbei!








Anne Seltmann 19.01.2019, 07.56| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Zitate im Bild, Nova, Buddha,

Welttag des Schneemanns 2019







Überall sieht man Schneemassen in den Medien. Kiel zeigt sich da ein wenig verhalten. Aber gestern Abend hat es endlich ein wenig geschneit. Passend jedoch unwissend, haben dann heute meine Hortkinder zum Welttag des Schneemannes, obigen kleinen Kerl gebaut.

Oh, er schaut so traurig aus, als wolle er sagen "Mami, darf ich rein? Mir ist so kalt!" Aber das würde dem kleinen Kerlchen ja nicht bekommen! 



 


 

Der kleine Kalender schreibt wie folgt hierzu "Der Welttag des Schneemanns findet im Jahr 2019, wie jedes Jahr, am 18. Januar statt. Das Datum geht zurück auf die Form des Schneemanns: die "8" steht symbolisch für den Schneemann und die "1" davor für seinen Stock oder Besen. Zudem ist es im Januar normalerweise kalt genug, um Schneemänner bauen zu können und damit den Tag des Schneemanns zu begehen.

Quelle: www.kleiner-kalender.de


Thema entdeckt im Reflexionsblog (Moni)

Moni hat hier einen ganz außergewöhnlichen aber tollen Schneemann gebaut!




Anne Seltmann 18.01.2019, 17.33| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen | Tags: Welttag des Schneemanns 2019, Schneemann, Winter,

Floral Friday Fotos N° #54/2019



N° #54/2019






[ger]

Obwohl das obige Blümchen Alpenveilchen (Cyclamen persicum) genannt wird, kommt es dennoch nicht aus den Alpen. Man findet die Urformen im östlichen Mittelmeerraum, z.B. aus Israel, Syrien, Jordanien oder dem Libanon. Sie sind nicht winterhart und Hitze vertragen sie ebenso wenig.


[engl]

Although the above flower is called cyclamen (Cyclamen persicum), it does not come from the Alps. One finds the prototypes in the eastern Mediterranean, e.g. from Israel, Syria, Jordan or Lebanon. They are not hardy and they do not tolerate heat either.














Anne Seltmann 18.01.2019, 09.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte

Der Natur Donnerstag N° #27/2019



N° #27/2019










Bei ersterem Bild handelt es sich nicht um ein Krokodil, obwohl es so erahnen läßt. Es ist aber ein fossiler in Ölschiefer eingebetteter Knochenhecht von unten.

Gesehen in der Grube Messel (in Messel) . Die Fossillagerstätte Grube Messel wurde 1995 als erstes deutsches Naturdenkmal in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen.

(Messel ist eine Gemeinde im südhessischen Landkreis Darmstadt-Dieburg, nordöstlich von Darmstadt)










Anne Seltmann 17.01.2019, 06.56| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Der Naturdonnerstag, Natur, Ghislana, Messel, Grube, Fossilien, ,

Maritimer Mittwoch N° #60




N° #60


[[Unbezahlte Werbung durch Markennennung]]




Die Kieler Sprotte ist eine Fischspezialität, die aus der Sprotte im Wesentlichen durch Räuchern hergestellt wird. Sie werden in die ganze Welt exportiert. Traditionell werden sie in flachen Holzkisten verpackt.

Eine interessante Frage ist, wieso die Kieler Sprotte den Namen Kiels trägt. Eine in Eckernförde gern erzählte Geschichte dazu ist, dass die Sprotten in Eckernförde hergestellt wurden und die Kisten auf dem Transportweg im nächstgelegenen Kieler Hauptbahnhof einen großen Versandstempel erhielten, der dann den Eindruck der Herstellung in Kiel erweckte. Tatsächlich ist es jedoch so, dass die Kieler Sprotten schon in dem Buch "Neuste Länder- und Völkerkunde" Band 4 des Geographischen Instituts in Weimar von 1809 erwähnt werden. Dort ist auf Seite 198 der Satz zu finden: "Die Kieler Bücklinge und Sprotten werden sehr geschätzt."

 

Da diese Erwähnung der Kieler Sprotte bereits 35 Jahre vor der Eröffnung der Eisenbahnstrecke Altona-Kiel 1844 erfolgte, kann die Versandstempelgeschichte nicht der Grund für den Namen Kieler Sprotte sein. Vielmehr ist die Sprotte eine originär Kieler Spezialität, die später auch in Eckernförde produziert wurde. Der schon bekannte Name Kieler Sprotte wurde beibehalten.

 

Echte Kieler Sprotten werden im traditionellen Altonaer Ofen über Buchen- und Erlenholz geräuchert. Vielerorts ist der Altonaer Ofen jedoch modernen, gasbefeuerten Räucheröfen gewichen. Damit geht aber ein gutes Stück des typischen Geschmacks verloren. "Echte Kieler Sprotten" müssen zudem aus dem Großraum der Kieler Bucht stammen.

Zuerst werden Kopf und Schwanz entfernt, dann genießet man den Fisch komplett mit Gräten. Hartgesottene essen den Fisch komplett auf!

Einer der letzten Hersteller Echter Kieler Sprotten ist die Firma Rehbehn & Kruse in Eckernförde.



Wat plagt ji jüm un quält jüm af, mit dusend lege Saken?

In Eckernför, dar hebbt wi`t rut ut Sülver Gold to maken!


(Was plagt ihr euch und quält euch ab mit tausend schwierigen Sachen? 

In Eckernförde da haben wir es raus aus Silber Gold zu machen!)












Anne Seltmann 16.01.2019, 07.15| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Maritimer Mittwoch, Angela, Sprotten, Kieler Sprotten, Fisch, Angeln,

Montagsherz N° #387



N° #387 















Anne Seltmann 14.01.2019, 05.00| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Montagsherz, Frau Waldspecht, Herz, ,

T-in die neue Woche N° #112



N° #112 


Eines der vielen kleinen Mauseleen auf dem Le Cimetière du Père-Lachaise 












Anne Seltmann 13.01.2019, 06.51| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: T in die neue Woche, Nova, Türen, Tore, Himmelstore, Eingänge, Höhlen, Paris, ,

Zitate im Bild N° #213


N° #213




Der Mensch sollte auf Reisen den Orten möglichst wenig Schaden zufügen 

und sehr sorgfältig über sein Reiseverhalten nachdenken!







Anne Seltmann 12.01.2019, 07.55| (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Zitate im Bild, Nova, Seele, Zerstörung, Tourist,

Wer Ohren hat zu hören, der höre Teil 6






Gestern so zu mir selbst:" Ich habe jetzt die Nase voll, ich geh jetzt schaukeln!"







Aber lest selbst!




Ich öffne die Post und lese meinen Entlassungsbericht aus der Reha. Da steht wie folgt...

Empfehlung für weiterführende Maßnahmen:

Für meine Tätigkeit im KiGa und Hort bin ich, laut ärztlichem Entlassungsbericht, 6 Stunden täglich und mehr leistungsfähig. Man hat mich arbeitsfähig entlassen.

(Wobei man immer arbeitsfähig entlassen wird, wenn man auch als solches die Reha antritt. Hätte ich zuvor mit einer Krankmeldung die Reha angetreten, so wäre ich auch als krankgemeldet entlassen worden) 

 

Ärztliche Empfehlung im Entlassungsbericht: Weiter Entspannungsübungen. Es sollte gegebenenfalls eine Verkleinerung der Betreuungsgruppe überdacht werden.

 

Nun, Entspannungsübungen sind ja leicht umzusetzen. Die kann ich gut in den Alltag mit einfließen lassen. Ich kann sie auch mit meinen KiGa und Hortkindern durchführen, die hätten Spaß daran. Alles das ist gut möglich.

Aber wie bitte kann man eine vorhandene Gruppe verkleinern? 

In beiden Gruppen sind jeweils 20-22 Kinder. Sollen die dann schichtweise kommen? So nach dem Motto:" Ihr 10 dürft kommen und die anderen 10 sind nächste Woche dran?"

Eltern würden mich für bekloppt halten!

Nun bin ich seit dem 2. Januar 2019 wieder im Dienst und der Lärmpegel ist stellenweise nicht auszuhalten und stresst mich außerordentlich. In Räumen mit vielen glatten Flächen wird der Schall nicht absorbiert und das Sprachverständnis ist eine Katastrophe. (trotzt Schallschutz an den Decken)

Ich kann Geräusche nicht mehr fokussieren, nicht mehr die Richtung erkennen, aus der sie kommen und ich kann Nebengeräusche nicht mehr wegfiltern.

Viele wissen gar nicht, dass schlechtes Hören Auswirkungen auf die Psyche und auf die Lebensqualität hat. Man sagt, dass Menschen mit einer Hörminderung häufig über chronische Müdigkeit klagen. Und ich bin ständig müde!

Ach, alles ist doof...ich geh wieder schaukeln  

 






Anne Seltmann 11.01.2019, 17.42| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen | Tags: Reha, Bad Nauheim, Tinnitus, Hörsturz, taub, Hyperakusis,

Projekt: Leben mit Büchern N° #31/2019




 N° #31/2019






Ronja Räubertochter

von Astrid Lindgren

Klappentext:

Ronja ist die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis und seiner Frau Lovis. Sie wächst auf der Mattisburg im Mattiswald zusammen mit ihren Eltern und deren Räuberbande auf, bis sie eines Tages Birk Borkasohn, den Sohn des verfeindeten Räuberhauptmanns Borka und dessen Frau Undis, kennenlernt. Deren Sippe (die Borkaräuber) hat sich in einem durch Blitzschlag vom Hauptbau getrennten Gebäudeteil der Mattisburg eingenistet. Dieser Teil wird seitdem als Borkafeste bezeichnet.

Indem sie sich gegenseitig in brenzligen Situationen helfen, werden Ronja und Birk rasch beste Freunde, sehr zum Ärger ihrer verfeindeten Eltern, die sich gegen die tiefe Freundschaft der Kinder stellen. Als Mattis Birk gefangen nimmt und Ronja sich deshalb in die Hände Borkas begibt, eskaliert der Konflikt zwischen den beiden Sippen. Ronja und Birk ziehen gemeinsam in eine Höhle im Wald. Mattis' Sehnsucht nach seiner Tochter bewegt ihn schließlich dazu, mit Borka in Dialog zu treten, um den Konflikt zu lösen.

 


Ronja Räubertochter ist Kult! Mittelpunkt dieses Buches ist Freundschaft und die Liebe zur Natur. Es ist pannend und liebevoll erzählt, mit vielen lustigen Elementen und mit nur ganz wenigen Zeichnungen. Die braucht es auch nicht, bei der eigenen bildhaften wunderbaren Erzählweise von Astrid Lindgren.

So ein Buch gehört unbedingt ins Kinderzimmer!





Kerkis Leben mit Büchern...





Anne Seltmann 10.01.2019, 06.38| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Leben mit Büchern, Kerki, Bücher, Astrid Lindgren, Ronja Räubertochter,

Der Natur Donnerstag N° #26/2019




N° #26/2019





Man sagt, dass die Engelchen im Himmel Kekse backen, wenn der Himmel so glüht. 

Ein Spruch, den ich auch schon aus Kindertagen kenne.

Eines meiner KiGa Kinder fragte einst: "Aber warum backen die Engelchen denn zu jeder Jahreszeit Kekse?."

 "Nun ja, es gibt ja auf der Welt Millionen von Kinder, die in der Weihnachtszeit Kekse haben möchten? 

Deshalb muss man schon gaaaaaanz früh anfangen zu backen!"










Anne Seltmann 10.01.2019, 06.36| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Der Naturdonnerstag, Natur, Ghislana, Sonnenuntergang, Himmel,

Projekt: Ich seh rot 68/2019



Ich seh rot 68/2019




Alles klar nääää?


Gesehen auf einem Schullhof, auf dem sich ein Niedrigseilgarten für Schüler befindet.
Wie war das noch? Wer lesen kann ist klar im Vorteil!






Nächster Termin: 22. Januar 2019







08.01.2019, 01.00| (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Ich seh rot 2019, Ich seh rot 2018, rot, Knoten, Hinweisschild, Schild, Schule,

S/W-Fokus N° #20/2019



N° #21/2019



SW



Original



Variante I




Variante II


Variante III


Variante IV


Variante V



"Glücksspiel kann süchtig machen" liest/hört man immer wieder, wenn die Werbespots der Lotto- und Toto-Anbieter im TV oder andere Medien zu sehen bzw. zu lesen sind.

Hier aber ist eine andere Spielsucht gemeint…eine, die sich auf Bildspielereien bezieht…eine, die nicht abhängig macht.

Deswegen habe ich heute eine Roulette Unterlage ( gefunden im Gesellschaftspiele-Kasten) mit verschiedenen Varianten bearbeitet. An einem Roulette Tisch habe ich allerdings noch nie gesessen...muss ich auch nicht!











Anne Seltmann 07.01.2019, 09.23| (6/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: S/W Fokus, schwarz-weiß, Christa, Roulette, Game, Spiel, Glücksspiel,

Montagsherz N° #386


N° #386







Diesen Kaffeebecher habe ich mir in Bad Nauheim (während meiner Reha) gekauft. Bei meinen Spaziergängen habe ich dann auch etwas Tanne, Misteln und Kiefern gefunden, so dass ich es ein bisschen weihnachtlich hatte, während ich mich in meinem Zimmer aufgehalten und aus dem Becher Tee getrunken habe. Schon ein komisches Gefühl, während andere sich auf Weihnachten vorbereiten, aber man selbst in der Reha festhängt und so gar nichts machen kann. Demzufolge war es dann, als ich wieder zuhause war, recht spärlich, was meine Weihnachtsdeko betrifft.




Anettes...





Anne Seltmann 07.01.2019, 05.00| (8/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Montagsherz, Frau Waldspecht, Herz, Becher, Bad Nauheim,

T-in die neue Woche N° #111


N° #111 




Ein Mitbringsel aus Bad Nauheim













Anne Seltmann 06.01.2019, 06.20| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: T in die neue Woche, Nova, Türen, Tore, Himmelstore, Eingänge, Höhlen, Bad Nauheim,

Black and White Januar 2019



Januar 2019







Einer unserer Vorfahren, der Homo habilis, wusste um das Prinzip von Nadel und Faden. Die ersten Nadeln bestanden noch aus Fischgräten, die Nadeln wurden aus Horn hergestellt. Das Garn selbst war zu Fäden verdrillte Pflanzenfasern, die in diesem Zustand in der Natur nicht vorkommen. Funde zeigen, dass sie die ältesten Belege für die Herstellung eines Fadens dienten. Das Garn heute ist ein langes dünnes Gebilde aus einer oder mehrere Fasern. Eher ein Zwischenprodukt, welches zu Geweben und ähnlichem verarbeitet wird.










05.01.2019, 16.22| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Black and White 2019, Czoczo, Januar, 2019, Nähgarn,

2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   
_______
Zitate
_______

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de



RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3