Kommentare: Wortperlen https://www.wortperlen.de/ Kommentar-Feed zum Beitrag: Wölkchens Freitags Fragen Kommentar von:Frau Wölkchen https://www.wortperlen.de/index.php?use=comment&id=5403#3.1 Huhu,<br /><br />ich habe das Buch auch gelesen, fand es aber gar nicht mal so schlecht. Stellenweise aber wirklich langatmig, wie du sagst. <br /><br />Wie war es denn in Prag, was gibt es da alles schöne szu sehen? :)<br /><br />Liebe Grüße<br />Frau Wölkchen
ich habe das Buch auch gelesen, fand es aber gar nicht mal so schlecht. Stellenweise aber wirklich langatmig, wie du sagst.

Wie war es denn in Prag, was gibt es da alles schöne szu sehen? :)

Liebe Grüße
Frau Wölkchen]]>
Frau Wölkchen Frau Wölkchen 2014--0-4-T13: 1:9:+01:00
Antwort für:Wolfgang aus Greifswald https://www.wortperlen.de/index.php?use=comment&id=5403#2.2 :Aaaaah, ich kenne ebenfalls deine gelesenen Bücher. Ken Follet gehört auch zu meinen Favoriten.<br />Ich höre auch nicht auf die &quot;Hyps&quot;...ich kaufe ein Buch nach Gefühl und Inhaltsangabe. <br /><br />Lieben Gruß<br />zurück!<br /> Ich höre auch nicht auf die "Hyps"...ich kaufe ein Buch nach Gefühl und Inhaltsangabe.

Lieben Gruß
zurück!
]]>
2014--0-4-T13: 1:1:+01:00
Kommentar von:Wolfgang aus Greifswald https://www.wortperlen.de/index.php?use=comment&id=5403#2.1 Ich habe "Die Säulen der Erde" von Ken Follet regelrecht verschlungen, war dann aber von der Fortsetzung der Geschichte "Die Tore der Welt" etwas enttäuscht, da es darin um einen größeren Zeitraum ging und viele Dinge nur noch grob gestreift wurden, wo im ersten Teil noch sehr detailreich das Leben und Arbeiten der Menschen erzählt wurde. Ob diese Bücher erheblich "gehypt"(welch ein Unwort!) wurden, weiß ich nicht, weil ich so gar keine werbeverseuchten Sender höre/sehe. Liebe Grüße vom ollen grauen Wolf aus der schönsten Hansestadt am Ryck. :moin1: :habe fertig: Wolfgang aus Greifswald Wolfgang aus Greifswald 2014--0-4-T13: 1:1:+01:00 Kommentar von:Elke https://www.wortperlen.de/index.php?use=comment&id=5403#1.1 So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Mir hat "Der Hunderjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand" durchaus gefallen. Und ich bin da ganz ehrlich: ich freue mich über jeden, der diesen in meinen Augen extrem albernen Sprachvorschriften eine Nase dreht. Für mich bleibt Pippis Vater ein Negerkönig, genauso wie ich auch weiterhin Mohrenköpfe esse und keine Schaumküsse. Das benutzt doch vermutlich niemand in einem diskriminierenden Sinn, zumindest wäre es Astrid Lindgren nie eingefallen. Wir haben heute eine Regulierungswut, über die kann ich nur staunen. Und jede Zensur ist für mich eine Zensur zuviel. <br />Liebe Grüße<br />Elke Liebe Grüße
Elke]]>
Elke Elke 2014--0-4-T12: 1:2:+01:00