Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Teddy

Die Bärenbande




Ich bin Krümel, seines Zeichens ein Teddybär.


Ich wurde vor vielen vielen Jahren adoptiert. Meine Menschin ist nämlich ein Teddybären-Fan. Ich lebe mit noch mehreren Teddys zusammen, aber mir ist ja so was von langweilig. Sie sitzen immer nur da so rum. Nichts passiert. Dabei nennt meine Menschin sie Bärenbande. Aber ne Bande unternimmt etwas, stellt Schabernack an oder sonstiges.






Gut, wenn sie nicht wollen, dann mache ich es eben alleine.

So habe ich erst gerade vom Kaffee meiner Menschin geschlürft und bin über ihren Apfelabfall hergefallen.  So eine Verschwendung, dabei kann man auch das Gehäuse ruhig mitessen. Aber so bleibt wenigstens auch noch etwas für mich übrig. Man muss sich hier ja immer alles heimlich holen. 

Glaubt nicht, dass sie uns gut versorgt. Wir dümpeln hier von morgens bis abends und nur manchmal fällt für uns etwas ab. 





Aber ich habe keine Lust mehr auf Krümel, auch wenn ich so heiße. Ich will mal etwas Anständiges zum Essen haben. So Honigbrote und so. Aber den Honig stellt sie immer in den Küchenschrank und das Brot liegt im Kühlschrank. Da kommt ich Zwerg doch nicht hin. Ich bin doch viel zu klein.  Vielleicht sollte ich meine Freunde mal dazu animieren und wir machen eine Räuberleiter. Jawollja, das wäre ein Heidenspaß. Dann sind wir eine richtige Bande!!!

Aber die rühren sich nicht! Versuche ich es später halt noch mal. Jetzt brauche ich ein Bären-Schläfchen. 








Anne Seltmann 08.10.2021, 09.12 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Willkommen kleines Bärenmädchen







Vorgestern ist bei uns das kleine Teddymädchen eingezogen. Sie ist weit gereist und kommt direkt aus Vermont/USA. 

Noch ist sie sehr schüchtern. Aber ich weiß, dass sich meine Bärenbande liebevoll um sie kümmern wird.  

Willkommen "Kleine Milla"

 

 



Das kleine Bärenmädchen habe ich bei * ETSY bestellt. Ich war sofort schockverliebt.

Unglaublich, dass dies reine Handarbeit ist. Ich habe einmal versucht so einen Miniaturbären zu nähen. Das war mir einfach zu frimelig!!!

 

 

[Namensnennung…unbeauftragt und unbezahlt, trotzdem muss es als "Werbung" gekennzeichnet werden!]





[engl]


The day before yesterday the little teddy girl moved in with us. She has traveled widely and comes straight from Vermont / USA.

She is still very shy. But I know my gang of bears will lovingly take care of them.

Welcome "Little Milla"


I ordered the little bear girl from * ETSY. I fell in love immediately.Incredible that this is entirely handcrafted.

I once tried to sew such a miniature bear. That was just too freaky for me!





Anne Seltmann 24.09.2021, 10.00 | (6/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

S/W-Fokus N° #36/2020



 N° #36/2020


Colourkey I.


Der kleine Bär

Es war einmal ein kleiner Bär

der war recht froh und munter

der turnte ständig hin und her

und übertrieb es gern mitunter

 

Kopfstand, Flick Flack, Purzelbäume

all das gefiel ihm nicht mehr

Er hatte noch so viel Träume

auch von einem Farbenmeer

 

Und flugs lief er zum Maler

holt Farbe, Pinsel, Stift, Papier

zahlt mit ein, zwei Taler

 nahm auch die Freunde ins Visier

 

Tuschte hier und malte da

fand sich selber nicht mehr schön

Rief turnend "Hurra Hurra"

und fiel dabei ins Grün.


~*~ 


© Anne Seltmann




Colourkey II.


S/W


Original




Christas S/W-Fokus ruht derzeit, dennoch sende ich heute diese Fotos.







Anne Seltmann 02.03.2020, 10.30 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Zitate im Bild N° #253


 N° #253


  "Tue mehr von dem, was dich glücklich macht "
Genau! dachte ich bei mir, als ich diesen Teddy sah und schwups zog er bei mir ein.
Darf ich vorstellen? Das ist Bosse. Der staunte nicht schlecht, als er meine anderen Teddys alle sah.
 Da ist Stoffel mein allererster Teddy, dann Krümel, Bambam, Pünktchen, Pebble, Paul, Billy und Anton.
Huch, das sind ja lauter Kerle. Da muss aber noch mal ein Mädchen einziehen.
 












Anne Seltmann 16.11.2019, 09.30 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Weekend Green No° #10


 No° #10



Schachfiguren von meiner allerliebsten Lieblingsstieftochter







Maschas...


Anne Seltmann 09.09.2017, 10.34 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ms Figinos MakroMontag N° #07/2017


 N° #07/2017





Gesatten, mein Name ist "Stoffel"
Ich besitze sogar eine Urkunde. Meine Menschin hat mir eine Wortpatenschaft gekauft.








Ms Figinos...


Anne Seltmann 13.03.2017, 06.57 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montagsherz N° #268


N° #268





Frau Waldspechts...


Anne Seltmann 03.10.2016, 06.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

145-146/366

366 Tage - 366 Bilder ...


Tag 145




Das Enkel BeBe Nr. 2 ist 1 Jahr alt geworden. Die Schwiegertochter in Spe hatte nicht nur für das Enkel-BeBe einen Kuchen angeboten, nein auch extra für mich mit...
Na?
.
.
.
.
.
.
.
.
.



Natürlich mit Erdbeeren!!! Extra für mich. Ist das lieb oder ist das lieb?





Tag 146




Wenn der Teddy AUA hat, dann geht man zum Teddydoktor !

Heute haben Medizinstudierende der Cristian Albrecht Universität mit Unterstützung der Uni, des Städtischen Krankenhauses und Sponsoren ein mobiles Krankenhaus eingerichtet. Dort soll nicht nur den Plüschtieren wieder auf die Sprünge geholfen, sondern auch die Angst vor Ärzte genommen werden.



Patientenpässe ;-)



Auch wir waren wieder einmal dabei. Gut ausgerüstet mit Plüsch & Co landeten wir in der City. Dort stehen Zelte, die jeweils die einzelnen Abteilungen darstellen sollen "Anmeldung, Behandlungs-und Röntgenraum, nebst einer Apotheke. Hier hatte jedes Kind die Möglichkeit seinen Teddy oder anderes anzumelden...mit Name, Alter und der "Krankheit" des Plüschtieres. Einige hatten die Ohren oder gar die Beine gebrochen.




Weiter ging es in den "Behandlungsraum" wo jeweils ein Medizinstudent weitere Versorgung des " Patienten" vornahm. Brilliant die Idee des Röntgenapperates: Ein großer Pappkarton mit Sichtfenster in dem der "Patient" geröngt wird...inwendig eine Lampe,die glaubhaft machen soll, dass das Plüschtier durchleuchtet wird. Am Ende gibt es ein echtes Röntgenbild zu sehen. Aber auch das MRT ist sowas von gelungen, wie man hoffentlich auf dem Bild erkennen kann. Hier dient einfach eine Oskartonne als Atrappe.





Damit das arme Tierchen auch wieder gesundet, findet man sich am Ende in der "Apotheke" ein und darf sich "die Medizin" selbst zusammenstellen. Medizin kann ja soooo lecker sein,wenn sie aus Gummibärchen,Drops und ähnlichem besteht.
So machen Arztbesuche Spaß!
Wir sagen Danke an die Medizinstudenten!!!


Anne Seltmann 25.05.2016, 17.52 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wenn die Kuscheltiere krank sind...

... dann müssen sie in die Klinik.
Da gab es heute Teddybären mit Bauchweh, Elefanten mit gebrochenen Rüsseln oder ein Seehund mit Zahnschmerzen. Heute durften unsere Hortkinder, die ja Ferien haben, ihre kranken Kuscheltiere bei uns vorstellen, damit wir diese gemeinsam ausführlich untersuchen und behandeln konnten. Material hatten wir Tage zuvor gesammelt und heute wurde der Hort in ein Sprech,- und Wartezimmer nebst Röntgenraum und OP umfunktioniert.





 teddydoktor1


Große wie kleine Patienten fanden hier schnelle fachgerechte Hilfe...


teddydoktor2

und natürlich für die Weiterbehandlung Medikamente.



teddydoktor3


Da wurde der Puls  gemessen...


teddydoktor4

und bei größeren Verletzungen Verbände angelegt...


teddydoktor5


Und da waren einige Plüschtiere...ähm... Patienten, die nicht um den Röntgenapperat herum kamen...


teddydoktor6


Da wurde so mancher Knie, Hand oder Fußbruch diagnostiziert.


teddydoktor8



teddydoktor9



Und zwischendurch mußte auch noch operiert werden. Die OP Ärzte hatten alle Hände voll zu tun mit Nadel und Faden...


teddydoktor7



Ente gut, alles gut! Ach neee, eine Ente war nicht dabei. Also noch mal: ENDE gut ALLES gut! Die Plüschtiere Patienten sind wohlauf! Sie wurden bestversorgt entlassen.





Anne Seltmann 29.04.2014, 18.08 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Rekorde


stoffel1


Ich bin ein echter Steiff und werde heiss und innig geliebt von meiner Menschin und hoffe doch, dass ich niemals unter den Hammer komme, bei einer Versteigerung...das muss doch weh tun.
Mittlerweile bin ich nämlich auch schon 42 Jahre alt und somit auch ein wenig antiquarisch. Aber da gibt es noch ältere Brüder von mir, was ich erst kürzlich hörte. Und ich wollte meinen Ohren kaum trauen, als ich deren Preise vernahm
An erster Stelle steht
ein nichtantiquarischer Teddybär namens "Louis Vuitton" und wurde für 213.720,00 € verkauft. Aber der teuerste antike Teddybär namens "Happy" erzielte eine Summe von 156.240,00 €.








Anne Seltmann 06.09.2007, 21.05 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links