Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: A.n.n.a

Projekt: A.n.n.a 2018 N° #16



 N° #16




Die Idee des Schnullerbaumes stammt ursprünglich aus Dänemark. Den ältesten bekannten Schnullerbaum gibt es seit 1920 auf der dänischen Insel Thurø.

Nach Möglichkeit sollten Kinder bis zum 24. Lebensmonat vom Schnuller entwöhnt werden. Es heißt, dass fortdauerndes Lutschen am Schnuller, Kinder unter  Zahn-, Kiefer- und Zungenfehlstellungen sowie daraus resultierenden Sprachfehlern leiden würden.

Kinder würden sich eher von ihrem heißgeliebten Schnuller trennen, wenn man es mit mit einem positiven Erlebnis verbindet. So kann das Kind den Schnullerbaum jederzeit besuchen. Es sieht, dass auch andere Kinder ihren Schnuller abgegeben haben. Es gibt auch Kinderfeste für das Aufhängen des Schnullers, welches dann mit einem Geschenk oder einer Urkunde belohnt wird.









Anne Seltmann 05.10.2018, 06.24 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: A.n.n.a 2018 N° #14



N° #14







Obiges Gebäude zeigt die ehemalige Synagoge, jetzt das Jüdische Museum in Rendsburg. Es ist das zweitälteste in Deutschland und befindet sich seit seiner Eröffnung am 6. November 1988 in dem baulich vollständig erhaltenen Gemeindezentrum der ehemaligen jüdischen Gemeinde Rendsburg, aus dem bereits im März 1985 nach jahrelanger missbräuchlicher Nutzung als Fischräucherei und Lagerhalle ein Kulturzentrum eingerichtet wurde. Es trägt seitdem den Namen Dr.-Bamberger-Haus und erinnert an den beliebten Arzt Dr. Ernst Bamberger, der in der NS-Zeit als Jude verfolgt und in den Selbstmord getrieben wurde.



Gedenkmauer




Eine Fotoserie, die das Leben im Internierungslager zeigt.




Das derzeitige Ausstellungsthema führt uns durch die "Exodus Affäre"! 4.500 jüdische Überlebende des Holocaust, die mit allen Mitteln versuchten, an Bord eines schrottreifen Schiffes sich nach Palästina durchzuschlagen, wurden von der britischen Armee auf hoher See abgefangen, zwangsweise nach Deutschland verschifft und über Wochen in der Nähe von Lübeck in Lagern hinter Stacheldraht interniert. 
Das Jüdische Museum Rendsburg ist die einzige Institution, die diesem Thema eine eigene neue Ausstellung widmet. Das  Museum ist Ausstellung und gleichzeitig Gedenkstätte.
Deshalb sende ich es heute zu A.n.n.a



Mikwe ( rituelles Tauchbad)




Betsaal




HIER noch ein interessanter Beitrag in Spiegel-Online








09.08.2018, 06.36 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
_______
Zitate
_______

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de



RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3