Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Spruch am Montag

Happy Monday





"Um Prosa zu schreiben, muß man etwas zu sagen haben;

wer aber nichts zu sagen hat, der kann doch Verse und Reime machen,

wo denn ein Wort das andere gibt und zuletzt etwas herauskommt,

das zwar nichts ist, aber doch aussieht, als wäre es was."


~*~


(Goethe an Eckermann, am 29. Januar 1827)




Anne Seltmann 02.12.2013, 07.26 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Happy Monday






Leicht zu leben ohne Leichtsinn, heiter zu sein ohne Ausgelassenheit,

Mut zu haben ohne Übermut - das ist die Kunst des Lebens!

~*~


Theodor Fontane (1819-98), dt. Erzähler


Anne Seltmann 25.11.2013, 05.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Happy Monday







Die Liebenden

Sieh, wie sie zu einander erwachsen:

 

in ihren Adern wird alles Geist.

 

Ihre Gestalten beben wie Achsen,

 

um die es heiß und hinreißend kreist

 

Dürstende, und sie bekommen zu trinken,

 

Wache, und sieh: sie bekommen zu sehn.

 

Laß sie ineinander sinken,

 

um einander zu überstehn.

 


~*~


 

Rainer Maria Rilke

 

(1908, Paris)


Anne Seltmann 18.11.2013, 08.33 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Happy Monday



Geliebtsein heißt aufbrennen.
Lieben ist: Leuchten mit
unerschöpflichem Öle.
Geliebtwerden ist vergehen,
Lieben ist dauern.

~*~

Rainer Maria Rilke.
Aus : Die Aufzeichnungen


Anne Seltmann 11.11.2013, 06.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Happy Monday

Was ist ein Kuß?



Ein Wunder, ein Geheimnis ist der Kuß;
Denn wie des Morgenlandes Weisen sangen,
Die Lippe küßt, wohin das Herz sich neigt;
Ehrfurcht die Hände, Sklavendienst das Kleid,
Die Freundschaft auf die Wangen; auf die Stirne
Küßt tröstend Mitgefühl; doch auf die Lippen
Drückt Liebe ihren Kuß, wildloderndes
Verlangen auf das müd' geschoss'ne Auge,
Und Sehnsucht haucht ihn seufzend in die Luft:
Noch mehr! Ein Kuß ist das, was ihr ihn schätzt;
Nichts, wenn ihr scherzt, und wenn ihr's ernst meint, alles;
Er kühlt und glüht; er fragt und er gibt Antwort,
Er heilt und er vergiftet, trennt und bindet;
Er kann versöhnen und entzweien, kann
Vor Wonne töten, und kann Tote wecken.
Und mehr noch, mehr! Was könnte nicht ein Kuß?


~*~

von Friedrich Halm

1806 bis 1871



Anne Seltmann 04.11.2013, 06.03 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Happy Monday





Das ist der Herbst; die Blätter fliegen,
Durch nackte Zweige fährt der Wind;
Es schwankt das Schiff, die Segel schwellen -
Leb wohl, du reizend Schifferkind! --
Sie schaute mit den klaren Augen
Vom Bord des Schiffes unverwandt,
Und Grüße einer fremden Sprache
Schickte sie wieder und wieder ans Land.
Am Ufer standen wir und hielten
Den Segler mit den Augen fest -
Das ist der Herbst! wo alles Leben
Und alle Schönheit uns verlässt.


~*~

Theodor Storm


Anne Seltmann 28.10.2013, 07.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Happy Monday





Wir meinen, das Märchen und das Spiel
gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen!
Als ob wir in irgend einem Lebensalter
ohne Märchen und Spiel leben möchten!


~*~


Friedrich Wilhelm Nietzsche


eigentlich Eligius Franz Joseph Freiherr von Münch-Bellinghausen, österreichischer Dramatiker, Lyriker, Novellist, und Intendant des Hoftheaters




Anne Seltmann 21.10.2013, 05.11 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Happy Monday




Herbsttag




projekt 52





Herr, es ist Zeit.
Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren lass die Winde los. 
Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein; 
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin,
und jage  die letzte Süße in den schweren Wein. 
Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben 
und wird in den Alleen hin und her unruhig wandern,
wenn die Blätter treiben.



~*~

Rainer Maria Rilke




Anne Seltmann 14.10.2013, 05.15 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Happy Monday




Der Hahn




Horch, horch!
Der Hahn ist auch schon wach!
So früh, Herr Hahn? Kaum graut der Tag,
da kommt mit stolzen Schritten,
der Hahn einher geschritten.

Und kikriki! Hof ein Hof aus!
Da muss der höchste ton heraus.
Er kann sich nicht bezwingen,
sein Morgenlied zu singen.

Ja, ja ich hör es, wackrer Hahn,
du kündest uns den Morgen an
und mahnst uns durch dein Krähen,
fein zeitig aufzustehen.

Du rufst uns zu:
Die Morgenstund, ihr Leute,
die hat Gold im Mund,
steht auf, ihr fleiß´gen Kinder,
jetzt lernt ihr viel geschwinder.

Drum kräh nur fort durch Hof und Haus,
in einem Nu bin ich heraus;
magst nun die Faulen wecken,
die sich erst lange strecken.

~*~

Jakob Baechtold



Anne Seltmann 07.10.2013, 06.18 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Happy Monday









kein weg ist weit


Grafik © Anne Seltmann




Chinsesiche Weisheit

Anne Seltmann 16.09.2013, 06.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    


_____________________________



Werbung ohne Auftrag

Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen sind Werbung ohne Auftrag und ohne Vergütung.

Sämtliche Namensnennungen stellen Werbung 

dar für Person, Gruppe, Einrichtung, Firma oder das Produkt 

und geschieht ebenfalls ohne Auftrag und ohne Vergütung.


_____________________________


Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links