Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Haus

Der Naturdonnerstag N° #88




 N° #88




Für die, die nicht bei  Facebook sind, weil dort schon mal gezeigt, hier noch einmal diese kleine Kate, 
die ich während meiner Rügen-Reise fotografiert habe. Ich bin einfach schwerst verliebt!
Die Besitzer konnte ich nicht davon überzeugen, mir das Häuschen einzupacken. 
 
Herrlich so ein "wilder" Garten davor...ganz und gar meins! Muss ich halt weiterträumen!









Anne Seltmann 22.07.2021, 05.11 | (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montagsherz N° #514



 N° #514





Unterwegs auf meinem Dienstweg entdeckt











Anne Seltmann 21.06.2021, 01.00 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 126/2021



126/2021




Die Welt steht Kopf…

...ähm NEIN, das Haus steht verkehrt!



Das VERRÜCKTE HAUS ist ein um 180 Grad umgedrehtes Einfamilienhaus. Da stehen sogar die Einrichtungsgegenstände Kopf. 

Man muss schon schwindelfrei sein, um sich darin zu bewegen, denn alles verwirrt schon arg. Macht aber unglaublich Spaß!



Und ihr so?


Wie immer könnt ihr eure Bilder hier bei mir verlinken, damit ich euch finden kann.


Nächster Termin:

11. Mai 2021



Ich seh rot...







Anne Seltmann 27.04.2021, 01.00 | (16/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montagsherz N° #474



 N° #474





Ich weiß nicht wie gut ihr erkennt, was dort an der Wand geschrieben steht.
Deshalb noch einmal hier in Schriftform:
"Hier wohnt jemand Nettes" hat irgendwer an der Wand hinterlassen.
Während ich sonst diverse Wandschmierereien doof finde, fand ich dieses total lieb!
Und...es ist mit Kreide geschrieben, also abwischbar.








Anne Seltmann 14.09.2020, 06.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Quartalsaufgabe: Zu Hause









Die Quartalsaufgabe von Bernhard, die ich erst jetzt entdeckt habe, hieß "Zu Hause"

Dort beschreibt er, dass vielen die Corona-Krise arg zu schaffen machte. Nun, dem kann ich nicht zustimmen, mir kam die Auszeit gut zu pass, konnte ich doch eine Menge erledigen, was mir schon lange vorschwebte und wozu ich sonst kaum Zeit habe. Ich habe erst einmal wie wild Masken genäht, aber auch viele andere schöne Details für meine Vorschüler und für mich selbst. Aber auch jede Menge verschiedener Gesichtsmasken. Dabei kamen auch ein paar für die Puppen meiner KiGa Kinder heraus, zu dem mein Teddy als Modell herhalten musste. 





Nun sende ich die Bilder zu...



   Bernhards  Wettbewerbs-Quartals-Aufgabe mit dem Thema: Zu Hause






Anne Seltmann 29.06.2020, 18.17 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schilderwald N° #17



 N° #17





Die Gänge und Höfe in Lübeck sind ein Überrest aus dem mittelalterlichen Städtebau. Die Höfe beruhen häufig auf Stiftungen wohlhabender Lübecker Bürger. Hinter den giebelseitigen Straßenhäusern wurden damals die so genannten "Buden" errichtet, meist zweistöckige Gebäude mit einem Grundriss mit wenig mehr als einem Zimmer. Die Buden in den Gängen waren oft Wohnräume der Beschäftigten des Gewerbes, das im Straßenhaus ausgeübt wurde.

Die Gänge und Höfe sind fast immer durch einen Durchgang im Straßenhaus zu erreichen. Einer von Lübeckschen Fremdenführern gerne erzählten Legende nach, musste lediglich die Grundvoraussetzung erfüllt sein, dass ein Sarg hindurch getragen werden konnte.

Die meisten der Gänge und Höfe in Lübeck sind frei zugänglich, manche sind in den Nachtstunden mit einem Tor oder einer Tür verschlossen.













Anne Seltmann 18.06.2020, 07.48 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Leben mit Büchern N° #41/2020



 N° #41





Ich durfte schon einige Bücher der Autorin Sandra Hausser lesen, die da wären:

 

Cold Case

Düstere Rache

Spreemörder

Katzensitter

Tot auf leisen Pfoten

Ohne Hintern wäre ich sexy


Letzteres ist mir noch ganz besonders in Erinnerung, weil es gar zu lustig war!


Das nun frisch erschienene Buch heißt

"Wandas Geschichte"

Klappentext:

 

Stell dir vor, welche Möglichkeiten ich habe, mir auszudenken, was hätte sein können.“
Nachdem Wanda ihre niederschmetternde Krebsdiagnose erhält, zieht die junge Frau in ein Hospiz. Dort beschließt sie, ein Buch zu schreiben, statt sich mit dem Ende ihres Lebens abzufinden. Eine Geschichte, in dem ihr eigenes Leben ein Happy End bekommen soll.
Entschlossen, ihre verbleibende Lebenszeit mit schönen Stunden zu verbringen, engagiert sie Sven, einen jungen Journalisten für das Vorhaben: Schreib mein Happy End.
Sven lernt das Leben im Hospiz in seinen unterschiedlichen Facetten kennen. Anders als erwartet, herrschen dort nicht nur Hoffnungslosigkeit und Trauer.

_________________

Wir befinden uns im Hospiz und lernen Wanda (die Protagonistin) kennen, die nunmehr unheilbar an Krebs erkrankt ist. Wanda beschließt für die Nachwelt ihr eigene Geschichte zu hinterlassen. Und damit ihr das gelingt, engagiert sie den Journalisten Sven und beide werden sehr schnell Freunde.

Ich selbst war zuvor viel mit den Vorbereitungen zum Tod beschäftigt und so überraschte mich diesmal das Thema der Autorin.

Der Inhalt des Buches beschäftigt sich mit dem Tod und eigentlich glaubte ich gewappnet zu sein nach allem was ich bisher gehört, gesehen, erlebt und gelesen habe, doch dieses Buch hat mich zutiefst berührt. Schon nach wenigen Zeilen, ich lese ja grundsätzlich abends vor dem Einschlafen im Bett, war das Kopfkissen durchnässt. Mir war Wanda mehr als nur sympathisch, empfand ich doch tatsächlich so etwas wie eine vertraute Freundin zu sein. Sandra Hausser versteht es, einen mitzunehmen um in die Gefühlswelt der Protagonisten eintauchen zu können.

Ich mag Bücher die kein wirkliches Ende haben und Wandas Geschichte hat auch kein herkömmliches Happyend. Es regt am Ende zum Weiterdenken an und beschäftigt einen noch eine ganze Weile!
Ich denke, das ist Ziel und Wunsch der Autorin.









Anne Seltmann 10.01.2020, 07.44 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 82/2019




Ich seh rot 82/2019







Der Flensburger Hafen (dänisch: Flensborg Havn, niederdeutsch: Flensborger Haaben) liegt am Ende der Flensburger Förde innerhalb der Stadt Flensburg. Man unterscheidet die Westseite, die Ostseite sowie die Hafenspitze.

Dieses rote Hafengebäude (Museumswerft) steht direkt am Hafen.

Hier werden typische Frachtensegler und offene Arbeitsboote des 18. und 19. Jahrhunderts gebaut und gezeigt , die auf der Ostsee für den Handel und in der Fischerei unterwegs waren. 
 
Die Werft wurde 1996 gegründet und mit öffentlichen Mitteln und sehr viel Eigenleistung seit 2001 an ihrem ursprünglichen Standort (siehe Foto) (2 x musste sie umziehen), aufgebaut.




Wenn ihr mögt lesen wir uns wieder  am

06. August 2019

wenn es wieder heißt "Ich seh rot"






Anne Seltmann 23.07.2019, 01.00 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Leben mit Büchern N° #21/2018



N° #21/2018







Nachdem ich "Tod auf leisen Pfoten" gelesen hatte, war ich nunmehr neugierig geworden auf den 2. Band "Cold Case-Spurlos" von Sandra Hausser.

Hier geht es um einen beinah längst vergessenen Fall, der wieder aufgerollt wird... Ein Junge ist auf dem Weg zur Schule spurlos verschwunden, einziges Indiz: sein auf einem Spielplatz zurückgelassenes T-Shirt. Es geht um Kindesentführung und – Missbrauch, welcher schon 30 Jahre zurück liegt. Doch die DNA Analyse des T-Shirts, welches dem Jungen gehörte, bringt überraschende Erkenntnisse!

Meine Gedanken zum eBook : Mir gefielen von Anfang an die Ausführungen der Polizeiarbeit, die gut nachvollziehbar sind und genau beschrieben wurden. Ich frage mich gerade, ob Sandras Mann bei der Polizei arbeitet, wenn nicht, dann war das schon sehr gut recherchiert.

Sandra Hausser versteht es, die Spannung vom Prolog bis zur letzten Seite aufrecht zu erhalten. Ich habe mit den Protagonisten alle Gefühlswelten miterlebt und konnte kaum das Buch zur Seite legen.  Und nun bin ich natürlich gespannt auf weitere Werke von ihr. Am liebsten von den Rhein-Main Kriminalisten Hannah Bindhofer und Jens "Hardy" Hartmann.






Kerkis Leben mit Büchern... 




Anne Seltmann 25.07.2018, 07.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

I see faces April 2018



April 2018 / No° # 16




Oh...es scheint erschrocken zu sein...







Ruthies...


Anne Seltmann 21.04.2018, 18.26 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2021
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________